25 Jährige bei schwerem Verkehrsunfall in Saarwellingen getötet

Saarwellingen. Am Samstagnachmittag, 20. Dezember, ereignete sich auf der L341 zwischen Saarwellingen und Hülzweiler ein tödlicher Verkehrsunfall zum Nachteil einer 25 Jährigen.

Die junge Fahrerin war in Fahrtrichtung Hülzweiler unterwegs, als sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts auf den Grünstreifen abkam und die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Der Wagen bricht aus und schleudert rund 100 Meter quer über die Fahrbahn in den Gegenverkehr.

Ein entgegenkommender 44 Jähriger hatte keine Chance mehr einen Zusammenstoß zu vermeiden und erfasste das querstehende Auto der jungen Frau frontal in der Beifahrerseite.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb die 25 Jährige aus Saarwellingen noch an der Unfallstelle. Ihr 44-jähriger Unfallgegner wurde schwer verletzt.

Sowohl die Retter als auch Ersthelfer und Zeugen wurden noch vor Ort durch Notfallseelsorger betreut.

Die genaue Unfallursache wird derzeit durch einen Gutachter ermittelt. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die L341 für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Die Feuerwehren aus Saarwellingen und Schwallbach waren mit über 80 Einsatzkräften im Hilfeleistungseinsatz.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,