Alkohol, Drogen und überhöhte Geschwindigkeit – Erschreckendes Ergebnis einer Verkehrskontrolle in Saarbrücken

Saarbrücken. Beamte des Verkehrsdienstes Mitte behielten am gestrigen Sonntagmorgen (30.11.2014) gleich drei Führerscheine ein, weil deren Inhaber trotz Beeinflussung von Alkohol bzw. Drogen unterwegs waren.

Ein 39 Jähriger aus Waldmohr war den Polizeibeamten wegen seiner überhöhten Geschwindigkeit aufgefallen. Der Mann überschritt im Baustellenbereich die erlaubten 80 Stundenkilometer um 61 km/h. Da ein Alkoholtest die durch die Beamten bei der anschließenden Kontrolle bemerkte Alkoholfahne bestätigte, ordneten diese eine Blutprobe an. Den Führerschein des Rheinland-Pfälzers behielten die Polizisten ein.

Zwei 26 und 49 Jahre alte Männer aus Elversberg und Saarbrücken, die sich mit ihren Fahrzeugen nach einer Disconacht auf dem Heimweg befanden, fielen bei Kontrollen im Stadtbereich von Saarbrücken auf. Da beide unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen, mussten sie   nach erfolgter Blutentnahme ihre Führerscheine abgeben.

Weil die Polizeibeamten des Verkehrsdienstes Mitte in den Fahrzeugen der beiden auch noch geringe Mengen von Betäubungsmitteln fanden, erwartet beide Männer zusätzlich auch eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,,