Brand bei Feuerwehrmann in Eimersdorf

Wenn Retter selbst Hilfe brauchen

Siersburg. Heute Nacht, 10. Dezember, heulten die Sirenen im beschaulichen Eimersdorf bei Siersburg. Gegen 03:30 Uhr bemerkte ein Feuerwehrmann, welcher das Anwesen in der Niedtalstrasse bewohnt, dass es auf seinem Anwesen brannte. Umgehend setzte er einen Notruf bei der Rettungsleitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg ab.DSC4

Daraufhin rückten die Löschbezirke Eimersdorf und Siersburg aus. Vor Ort angekommen lokalisierte die Feuerwehr den Brand eines Kaninchenstalles und Teile der Außenfassade auf der Rückseite des Anwesens. Unter Atemschutz wurden sofort die Löschmaßnahmen eingeleitet. Für die zwei Kaninchen kam aber jede Hilfe zu spät.

Es entstand nicht unerheblicher Sachenschaden an dem Anwesen. Laut Einsatzleiter und Wehrführer Heiko Augustin waren die 35 Feuerwehrmänner rund 2 Stunden mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt. Warum das Feuer ausbrach ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,