Familie verliert gesamte Habe bei Wohnhausbrand in Saarhölzbach

Mettlach. Am Freitagmittag, 19. Dezember, wurde die Mettlacher Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand in die „Obere Feldstraße“ in Saarhölzbach alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand ein Kleinwagen in einer Anbaugarage in Vollbrand. Umgehend wurde das Alarmstichwort erhöht und weitere Kräfte zur Brandstelle geordert. Mit einem massiven Löschangriff im Innen- und Außenangriff versuchten die Wehrmänner ein Übergreifen auf das Wohnhaus zu verhindern – Vergebens. Das Wohnhaus der achtköpfigen Familie fängt ebenfalls Feuer.

Die massive Rauchentwicklung und die extrem verwinkelte Einsatzörtlichkeit erschwerten die Löscharbeiten zusätzlich. Anwohner in der Umgebung mussten Fenster und Türen geschlossen halten. Eine riesige Rauchwolke hüllte das 1700 Seelendorf in einen grauen Schleier.

Die Brandursache und Schadenshöhe wird derzeit durch Experten der Polizei ermittelt. Das Wohnhaus ist unbewohnbar. Verletzt wurde niemand. Die Familie mit vier Kindern, darunter ein 9 Monate alter Säugling, befindet sich in Obhut von Verwandten.

Neben zahlreichen Feuerwehrkräften aus Mettlach war auch die Polizei, der Rettungsdienst, die Notfallseelsorge und das Krisenintervention-Team im Einsatz.

[infobox color=”green”]Spendenaufruf der Gemeinde geplant! Weitere Informationen folgen.

Der genaue Bedarf an Sachspenden kann derzeit noch nicht betitelt werden, aber vor allem die Kinder benötigen dringend Kleidung in folgenden Größen:
10 Monate, Gr. 128, Gr. 134-140, Gr. 164

Bitte sendet uns dazu eine Mail mit euren Kontaktdaten inkl. Telefonnummer unter “info@blaulichtreport-saarland.de” wir werden eure Spendenangebote sammeln und an die entsprechende Stelle weiterleiten.[/infobox]

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,