Irrer Franzose klaut Auto seines Ersthelfers und flüchtet

Saarbrücken. Ein 53-jähriger Mann aus Großrosseln kam an der Unfallstelle vorbei und wollte Hilfe leisten. Er sprach mit dem Franzosen und verständigte die Polizei. Währenddessen stieg der Franzose in den Pkw des 53-jährigen ein und fuhr davon.

Kurze Zeit später kam er zurück, die 24-jährige Französin stieg ein und er fuhr wieder weg. Die 22-jährige, die vor Ort zurückblieb, lief lauthals schreiend dem Pkw hinterher. Daraufhin kam der Franzose wieder zurück und ließ auch die 22-jährige einsteigen. Diesen Moment nutzte der Mann aus Großrosseln, indem er versuchte sein Fahrzeug wieder zurück zu erobern. Er versuchte durch das geöffnete Seitenfenster die Gewalt über den Franzosen zu erlangen und den Schlüssel abzuziehen.

Der Franzose gab aber Gas und schleifte den Mann Stück mit. Der Mann wurde zu Boden geschleudert und erlitt dabei leichte Verletzungen. Während seiner Flucht beschädigte der Franzose den Pkw des Mannes aus Großrosseln
Einige Zeit später kam der Franzose mit dem Pkw und beiden Frauen wieder zurück und traf dann auch auf die ersten Polizeifahrzeuge. Seine Irrfahrt war damit zu Ende.

In einer der Handtaschen der Frauen wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt.
Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Bei der Überprüfung der Personen stellte sich dann auch noch heraus, dass gegen den Franzosen ein Haftbefehl vorlag.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,