Jugendlicher mit Anscheinswaffe in Neunkirchen unterwegs

Neunkirchen. Am Montagmittag, 15. Dezember, gegen 12:20 Uhr, ereilte die Polizeiinspektion Neunkirchen den Hinweis, dass sich ein Jugendlicher mit einem waffenähnlichen Gegenstand im Kreuzungsbereich der Parkstraße und Brunnenstraße aufhalte. Der zu diesem Zeitpunkt unbekannte Täter zielte mit dem Gegenstand auf passierende Fahrzeuge und Passanten.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnte der Verdächtige zunächst nicht im Bereich um das Bildungszentrum aufgefunden werden. Ein Streifenwagen, der wenig später die Lindenallee passierte, erspähte den auffällig gekleideten Teenager auf dem Weihnachtsmarkt und führte eine Personenkontrolle durch.

In dem mitgeführten Rucksack fanden die Beamten eine originalgetreue Nachbildung einer Automatikpistole. Laut der Polizei handele es sich dabei um eine Air-Soft Waffe, welche lediglich 6mm starke Plastikkugeln verschießen kann.

Die Waffe wurde vor Ort beschlagnahmt. Da es sich bei der Waffe um eine Anscheinswaffe handelt, ist das öffentliche Mitführen laut Waffengesetzt verboten, so die Beamten weiter.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,