Verkehrsunfall mit 5 Fahrzeugen auf der A623 bei Saarbrücken

Saarbrücken. Am Freitagabend, 19. Dezember , gegen 20:55 Uhr wurde die Polizei Saarbrücken- Burbach über einen Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf der A 623, Fahrtrichtung Friedrichsthal in Höhe der der Anschlussstelle Ludwigsberg in Kenntnis gesetzt.

Den Beamten ergab sich vor Ort folgende Lage.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor eine 23-jährige Fahrzeugführerin auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihren Pkw und touchierte infolge zweimal mit der Mittelleitplanke und kam hiernach schräg entgegen der eigentlich Fahrtrichtung auf der Überholspur zum Stehen.

Aufgrund des verunfallten Pkws bremst der nachfolgende Pkw-Führer (23 Jahre) sein Fahrzeug stark ab. Worauf der diesem nachfolgende Pkw-Führer (24 Jahre) auf das Fahrzeug des 23-jährigen auffährt und dessen Pkw auf den Pkw der Fahrzeugführerin aufschob.

Noch vor Eintreffen der Polizei an der Unfallstelle ereignete sich aufgrund des vorausgegangen Unfalls ein weiterer Auffahrunfall unmittelbar vor der Unfallstelle.

Durch den Unfall wurden die 23-jährige Pkw-Führerin sowie der 23-jährige Pkw-Führer leicht verletzt. Alle weiteren Pkw-Führer blieben unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie das Abschleppen der fünf verunfallten Pkws war die BAB 623 im Zeitraum von ca. 21:00 Uhr bis 22:30 Uhr teilweise komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Über die Schadenshöhe der beiden Unfälle können derzeit keine abschließenden Angaben gemacht werden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,