Zwei Polizeieinsätze wegen Betrunkenen in Saarlouis

Saarlouis. Gleich in 2 Fällen musste die Polizei am Samstagmittag zu Betrunkenen ausrücken. Beim ersten Fall handelte es sich um einen 25 Jahre alten Mann, welcher im Bereich des Bahnhofsplatzes in Roden angetroffen wurde. Nach Zeugenangaben habe der Mann zuvor Passanten angepöbelt, hätte betrunken auf dem Boden gelegen und auf dem Bahnhofsgelände randaliert. Als die Beamten ihn Ansprachen urinierte er gerade in eine dort befindliche Hecke. Bereits eine Stunde zuvor war der Mann aufgefallen, da er im Bahnhofsgebäude rauchte und dieses nicht verlassen wollte.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert über 2,4 Promille. Der Störer durfte seinen Rausch auf der Polizeidienststelle ausschlafen. In gleicher Art und Weise verhielt sich ein 31 Jahre alter Mann auf dem Weihnachtsmarkt in Saarlouis. Infolge des erheblichen Alkoholgenusses stürzte dieser im Bereich des Kinderkarussells zwischen dort befindliche Passanten. Er konnte sich beim Eintreffen der Polizei kaum auf den Beinen halten und auch er hatte bei einem Atemalkoholtest mehr als 2,4 Promille.

Auch sein vierter Adventssamstag endete in der Ausnüchterungszelle der Polizei.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,