25-jähriger Zecher verursacht drei Verkehrsunfälle in Neunkirchen

Neunkirchen. Für einen 25-jährigen Autofahrer aus Illingen war die erste Autofahrt im neuen Jahr wohl gleichzeitig die Letzte. Unter Alkoholeinfluss verursachte der junge Mann gleich drei Verkehrsunfälle in und um die Neunkircher Innenstadt.

Kurz nach Mitternacht, am 1. Januar, touchierte er zunächst ein Fahrzeug „Im Altseiterstal“ in der Neunkircher Innenstadt. Statt sich um seinen Schaden zu kümmern, setzte er die Weiterfahrt im dichten Nebel fort.

Wenige Minuten nach 1 Uhr ereilte die Polizei Neunkirchen die Mitteilung über einen verdächtigen Autofahrer auf der Bundesstraße 41 in Fahrtrichtung Ottweiler. Auf der Strecke sei ein vorrausfahrendes Fahrzeug bereits mehrmals in den Gegenverkehr abgedriftet und habe die Leitschutzplanke berührt, so der Mitteiler weiter.

Noch bevor die Polizei auf der B41 eintraf, wurde dort ein Verkehrsunfall im Gegenverkehr gemeldet. Der Verursacher, ein silberner Peugeot 207 mit Neunkircher Kreiskennzeichen, habe sich unerlaubt von der Unfallstelle in Fahrtrichtung Ottweiler entfernt. Der Unfallgegner war wohlauf und stand mit seinem Fahrzeug im angrenzenden Straßengraben.

Augenblicke später klingelte erneut die Notrufnummer bei der Polizei Neunkirchen – Verkehrsunfall auf der B41. Mit seinem völlig zerstörten Kleinwagen war der 25 Jährige über 500 Meter weiter erneut in den Gegenverkehr geraten. Der entgegenkommende Fahrer eines Opels versuchte noch einen Zusammenstoß zu vermeiden, vergeblich. Nach der Kollision rutschte das Auto auf eine Leitplanke und kam mit erheblicher Schräglage zur Unfallendstellung. Auch er blieb glücklicherweise unverletzt.

Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Neunkirchen Wiebelskirchen musste lediglich geringe Mengen ausgelaufener Betriebsstoffe abbinden. Eine technische Rettung einer der Verunfallten war nicht erforderlich.

Wegen des dichten Nebels, mit Sichtweiten von unter 10 Metern, war die Absicherung der Unfallstelle sehr riskant so die Beamten. Die eingerichtete Vollsperrung konnte nach der Unfallaufnahme zeitweise aufgehoben und der Verkehr einspurig an den Unglücksstellen vorbeigeführt werden.

Der stark alkoholisierte 25 Jährige wurde von den Polizeibeamten auf die Dienstelle verbracht.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,