„Autobombe“ in Saarbrücken-Burbach detoniert

Saarbrücken. In den frühen Morgenstunden des 27. Januars wurde die Polizei über eine Detonation in der Bergstraße in Saarbrücken-Burbach informiert. Mit einem Großaufgebot eilten die Beamten zur gemeldeten Örtlichkeit und fanden einen zerstörten Audi 80 vor.IMG_1756

Was war passiert? Anwohner schilderten einen lauten Knall. Der seit mehreren Wochen abgestellte Audi wies massive Verformungen im Bereich der Heckklappe auf. Überall lagen Glassplitter der Heckscheibe verteilt.

Neben einer weiträumigen Absperrung wurde, in enger Zusammenarbeit mit der Saarbrücker Berufsfeuerwehr, alles für eine Evakuierung der Anwohner vorbereitet. Auch die angeforderten Sprengstoffspürhunde schlugen an dem abgemeldeten Audi an.

Die Kampfmittel-Experten der Polizei öffneten mit Spezialwerkzeug den Kofferraum, fanden jedoch nichts Verdächtiges.

Wie Polizeisprecher Stephan Laßotta mitteilte, wird derzeit von einem Sprengkörper ausgegangen. Fachkräfte des Bundeskriminalamtes sollen weitere Ermittlungen durchführen.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,