Brand einer Imbissbude am Karlsbrunner Wildpark

Karlsbrunn. Am späten Dienstagabend, 6. Januar, wurde die Feuerwehr Großrosseln zu einem Brand nahe des Wildparks in Karlsbrunn alarmiert. An der Imbissbude „Wildpark-Snack“ hatten Passanten einen Feuerschein entdeckt und besorgt den Notruf gewählt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, denn es brannte lediglich Unrat in der Nähe des Blockhauses. Wehrmänner unter schwerem Atemschutz hatten den Brand schnell abgelöscht und somit ein Übergreifen auf die Holzhütte verhindert.

Der Eigentümer der Imbissbude, welcher ebenfalls zur Einsatzstelle eilte, ermöglichte den Einsatzkräften den Zugang zu seinem Geschäft. Eine Nachkontrolle des Gebäudes auf Glutnester oder Flammenüberschlag mittels einer Wärmebildkamera verblieb negativ.

Da bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und zu nächtlicher Stunde kaum von Selbstentzündung auszugehen ist, ziehen die ermittelnden Beamten der Polizei Brandstiftung in Betracht.

Nach rund eineinhalb Stunden war der Einsatz für Feuerwehren Karlsbrunn, Dorf im Warndt und Großrosseln, sowie den DRK-Ortsverein Großrosseln beendet.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,