Brand in einem Mehrparteienmietshaus in St. Wendel

St. Wendel. Am Montag, dem 26. Januar, 01.37 Uhr wurde der Polizei ein Brand mit Rauchentwicklung in einem Mehrparteienmietshaus in St. Wendel, Julius-Bettingen-Straße gemeldet.

Eine sofort ausgerückte Polizeistreife stellte fest, dass es im rückwärtigen Bereich des Anwesens in einer Einraumwohnung, zu einem Schwelbrand im Kabelstrang eines Sicherungskastens in dieser Wohnung gekommen war, der jedoch lokal blieb und mit einem Handlöscher des Funkstreifenwagens gelöscht werden konnte. Ein Ausbreiten und Übergreifen des Brandes lag nicht vor. Die Wohnung war mäßig verraucht, der Brandmelder hatte ausgelöst.

Zur Schadenshöhe können derzeit keine genauen Angaben gemacht werden.

Es ergaben sich laut Angaben der Polizei keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Der Bewohner der Einzimmerwohnung blieb unverletzt, wurde jedoch vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus verbracht.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,