Feuer zerstört Wohnhaus bei Schwalbach

Hülzweiler. Am Sonntagvormittag, 4. Januar, wurde die Feuerwehr Schwalbach zu einem Wohnhausbrand in Hülzweiler alarmiert. In der Rosenstraße bemerkte eine Anwohnerin gegen 10:45 Uhr eine starke Rauchentwicklung im Dachbereich ihres Mehrfamilienhauses und wählte den Notruf.

Kurze Zeit später trafen die ersten Einsatzkräfte ein. Aus dem Dachbereich schlugen inzwischen meterhohe Flammen. Sofort wurde die Drehleiter aus Bous in Stellung gebracht, weitere Einsatzkräfte leiteten unter schwerem Atemschutz einen Innen- uns Außenangriff ein. Zur Unterstützung der Löscharbeiten wurde ein weiteres Hubrettungsfahrzeug aus Saarlouis angefordert.

Nach gut 45 Minuten hatten die Wehrmänner und- frauen das Schadensfeuer unter Kontrolle. Um an die Glutnester im Dachgebälk zu gelangen, mussten von den Drehleitern aus die Dachhaut geöffnet und aufflammendes Material gezielt abgelöscht werden. Zur Verpflegung und Absicherung der Einsatzkräfte war ebenfalls das Deutsche Rote Kreuz mit mehreren Ortsvereinen vor Ort.

Wie es zu dem Brand kam, ist bislang unbekannt. Brandermittler der Polizei haben ihre Arbeit aufgenommen. An dem Wohnhaus in der Rosenstraße entstand erheblicher Sachschaden. Die Anwohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, musste aber nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,