Haftbefehl endet für 2 Polizeibeamte im Krankenhaus

Dillingen. Bei der Vollstreckung dreier Haftbefehle wegen unterschiedlicher Haftzeiten, jedoch einer Freiheitsstrafe von insgesamt 14 Monaten, wurden in der Nacht zum Samstag zwei Polizeibeamte verletzt, weil der 36-jährige Gesuchte sich durch Flucht und körperliche Auseinandersetzung der Verhaftung entziehen wollte.Die Polizeibeamten werden Medizinisch versorgt

Wegen Ruhestörung war die Polizei in das Haus gerufen worden, wobei der Lärm aus der Wohnung des 36-jährigen und dessen Lebensgefährtin gemeldet wurde. Die Frau gab gegenüber der Polizei an, dass ihr Freund nicht zuhause sei, jedoch war sie mit einer freiwilligen Nachschau in der Wohnung einverstanden.

Der Gesuchte hatte sich in der Wohnung versteckt und wurde verhaftet. Er wusste um die bestehenden Haftbefehle und die lange Haftdauer, weshalb er durch Flucht und Widerstand versuchte, sich der Verhaftung zu entziehen. Dem Mann wurde aufgrund alkoholischer Beeinflussung eine Blutprobe entnommen, gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollzugsbeamte und Körperverletzung eingeleitet und er wurde der Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,