Langholztransporter kracht in ein Haus

Wadern. Kurz nach 02:00 Uhr am Dienstagmorgen, 27.01.15, befuhr ein beladener Langholztransporter die Ortsdurchfahrt von Wadern-Kostenbach aus Richtung Nonnweiler kommend in Richtung Orstmitte. Nach einer scharfen Rechtskurve geriet er auf der eisglatten Straße ins Rutschen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal in eine Hauswand. Die beiden Insassen des Lkw wurden leicht verletzt. Bewohner des Anwesens kamen nicht zu Schaden. Teile der Außenwand des Gebäudes wurden durchstoßen, Einsturzgefahr besteht nicht. Durch die herabstürzende Ladung wurde ein geparkter Pkw beschädigt.

Der Sachschaden liegt nach erster Beurteilung bei rund 100.000 €. Die Orstdurchfahrt von Kostenbach ist für Lkw ab einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen gesperrt.

Warum der Fahrer trotzdem diese Route benutzte, muss in den folgenden Ermittlungen geklärt werden.

Die Strecke ist zur Zeit noch voll gesperrt, die Bergungsarbeiten dauern an.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,