Mops von der Autobahn gerettet

Saarlouis. Am Samstag gegen 18:00 Uhr hatte eine Mopshündin Glück, dass sie nicht in einen Verkehrsunfall auf der Autobahnabfahrt Saarlouis Mitte verwickelt wurde. Das schwarze Tier hatte ihr Zuhause in der Metzer Straße, ohne Wissen ihre Besitzerin verlassen und lief in der Dunkelheit auf der Autobahnabfahrt umher.

Dort konnte es von aufmerksamen Autofahrern eingefangen und zur PI Saarlouis gebracht werden. Da das Tier gechipt war, konnte seine Herkunft in einer Tierarztpraxis geklärt werden. Zwischenzeitlich meldete sich auch die besorgte Hundehalterin bei der Polizei und wurde über den Aufenthaltsort ihres Hundes informiert.

Dort konnte sie die Ausreißerin wohlbehalten in Empfang nehmen. Zukünftige Alleingänge des Tieres will sie nun vermeiden

 

[toggle title=”Hinweis”]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei. Bild: Symbolbild / SK [/toggle]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,