Polizeifahrzeug auf Einsatzfahrt durch PKW behindert

St. Wendel. Am Sonntag dem 25. Januar um 15:40 Uhr wurde der St. Wendeler Polizei ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person in Marpingen gemeldet. Zu diesem Unfall rückte eine Streifenwagenbesatzung von der St. Wendeler Dienststelle aus. Das Fahrzeug fuhr mit Sonder- und Wegerechten (Fahrtlicht, Rundumleuchten, Martinshorn) In der Tholeyer Straße, Höhe Autohaus Kröninger wurde fuhr das Einsatzfahrzeug noch an einem zur Seite fahrenden PKW vorbei. Anschließend, so die Einsatzkräfte, war die komplette Fahrbahn bis hin zum Kreisel Fachmarktzentrum frei.

Die Lichtsignalanlage in Kreuzungsbereich Welvertstraße zeigte Grünlicht. In Höhe der Lichtsignalanlage fuhr aus der Golfparkallee ein PKW bis zur Tholeyer Straße hin und hielt an. Ca. 15 Meter vor dem Streifenwagen fuhr dieser PKW plötzlich los und bog Richtung Innenstadt ab. Nur durch eine Vollbremsung und zwei Ausweichmanöver (nach links, dann nach rechts) vom Polizeifahrzeug konnte ein Frontalzusammenstoß verhindert werden. Der PKW fuhr ohne anzuhalten weiter. Aufgrund des Übernommenen Einsatzes mussten die Polizisten ihre Fahrt fortsetzen. Es handelte sich bei dem PKW um einen dunkel-grünen älteren VW Golf, vermutlich Golf III gewesen sein oder evtl. auch ein VW Polo. Alleinige Insassin war eine Dame 65-70 Jahre alt mit blonden, halblangen Haaren.

Vermutlich trug sie auch eine Brille. Es werden Zeugen gesucht, die den Sachverhalt beobachtet haben und Hinweise zu dem Fahrzeug machen können.

Hinweise an Polizeiinspektion St. Wendel, Tel. 06851/8980.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,