Radtour mit über drei Promille endet in der Zelle

Saarbrücken. Ohne Licht und in starken Schlangenlinien radelte ein 37-Jähriger gestern Abend (06.01.2014) durch die Großblitterdorfer Straße in Saarbrücken.
Seine riskante Fahrweise  fiel einer Streifenwagenbesatzung des Verkehrsdienstes Mitte ins Auge, die den offensichtlich alkoholisierten Mann kontrollierte.

Da ein von dem Radler freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von über drei Promille ergab, ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an.

Den Rest der Nacht musste der Saarbrücker zur Ausnüchterung in einer Gewahrsamszelle der Polizei verbringen.
Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Weiterhin könnte die Trunkenheitsfahrt mit dem Fahrrad auch Konsequenzen für seine Fahrerlaubnis haben.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,