Zeugensuche nach Raub im Nauwieser Viertel in Saarbrücken

Saarbrücken. Am Sonntag, dem 11.01.2015, gegen 04:00 Uhr, kam es vor der Gaststätte „Hunderttagebar“ in der „Cecilienstraße“ in 66111 Saarbrücken zu einer Raubstraftat.

Ein bislang unbekannter männlicher Täter trat dort an einen 25jährigen Mann aus St. Ingbert heran und schlug diesem unvermittelt ins Gesicht. Obwohl der Geschädigte durch diesen ersten Schlag bereits zu Boden ging, schlug der Täter ihm ein weiteres Mal mit der Faust ins Gesicht und zog ihn anschließend wieder zu sich hoch. Während er ihn gegen eine Hauswand presste, entwendete er ihm Geldbeutel und Handy aus der Hosentasche. Hierbei bedrohte er ihn verbal derart massiv, dass der Geschädigte sich aus Angst nicht zur Wehr setzte.

Nachdem der Täter Geldbeutel und Handy in seinem Besitz hatte, lief er in Richtung „Dudweilerstraße“ davon. Der Geschädigte wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

Laut Aussage des Geschädigten befanden sich zur Tatzeit mehrere Personen vor der Gaststätte, die den Überfall beobachtet haben müssten. Einige dieser Personen hätten den Täter wohl noch verfolgt und kurze Zeit festhalten können, wobei ihm jedoch letztendlich die Flucht gelungen sei. Sämtliche Personen, die sich vor der Gaststätte aufhielten, sind namentlich nicht bekannt und konnten bislang nicht ermittelt werden.

Der Täter konnte von dem Geschädigten wie folgt beschrieben werden:

  • 170cm groß, 75-80kg schwer
  • Dunkle, kurz rasierte Haare mit leichten Geheimratsecken
  • Bekleidet mit hellem Oberteil
  • Vermutlich osteuropäischer Herkunft

Wer Angaben zu dem Vorfall bzw. dem Täter machen kann, setzt sich bitte mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter der Telefonnummer 0681 / 9321-230 in Verbindung.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,