16-jähriger Schüler in Saarbrücken ausgeraubt

Saarbrücken. Am 05.02.2015, gegen 12.45 Uhr, wurde ein 16-jähriger Schüler aus Saarbrücken-Malstatt – nach eigenen Angaben -auf dem Weg von seiner Schule in Saarbrücken-Von der Heydt zur Saarbahnhaltestelle Heinrichshaus von hinten von zwei ihm unbekannten männlichen Jugendlichen angegangen, wobei einer der Täter dem Geschädigten von hinten die Augen zuhielt und ihn im Genick festhielt, während der andere Täter ihm sein Handy und seinen Geldbeutel aus den Hosentaschen entwendete.

Anschließend stießen die Täter den Geschädigten in die Hecken neben der Straße und entfernten sich in Richtung der Saarbahnhaltestelle, wo sie eine Saarbahn in Richtung Saarbrücken bestiegen. Nach Angaben des Geschädigten hatten zwei weitere Schüler, die ihn begleitet hatten, es aus Angst nicht gewagt, die Täter an der Tatausführung zu hindern. Die Täter waren nach Einschätzung des Geschädigten etwa 16 bis 17 Jahre alt und etwa 180 cm und 170 cm groß und trugen blaue Jeanshosen und schwarze Kapuzen.

 

Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach unter Telefon-Nummer 0681/97150.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,