Auto im Gegenverkehr verursacht Auffahrunfall und flüchtet anschließend

Bliesen. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit seinem Gefährt am Sonntag, dem 15. Februar um 18.50 Uhr die L 134 von St. Wendel kommend in Richtung Bliesen. In einer Rechtskurve geriet er aus noch ungeklärter Ursache nach links über die Fahrbahnmitte hinaus auf die Gegenfahrbahn. Gerade in diesem Moment kommen ihm ein 71-jähriger St. Wendeler mit seinem VW entgegen und eine 45-jährige Frau ebenfalls aus St. Wendel in ihrem Volvo entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden führte der VW-Fahrer eine Gefahrenbremsung durch. Die sich dahinter befindliche Volvo-Fahrerin konnte nicht mehr ausreichend abbremsen und fuhr auf den vorausfahrenden VW auf.
Der bisher unbekannte Fahrzeugführer, der auf die Gegenfahrbahn geriet fuhr indes nach links in den Straßengraben. Es gelang ihm jedoch sich anschließend unerlaubt und unerkannt von der Unfallstelle zu entfernen. Durch den Aufprall wurde der 71-jährige VW Fahrer leicht verletzt. Die St. Wendeler Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeugführer geben können. Hinweise unter Tel. 06851/8980.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,