Blutprobe und Wohnungsverweisung nach Tritt gegen Kopf

Nalbach. Zur Blutprobe musste am Dienstagnachmittag ein 38-jähriger Mann aus Nalbach, der zuvor in der gemeinsamen Wohnung seine 33-jährige Freundin mit der Faust gegen den Kopf geschlagen und auch ihr gegen den Kopf getreten hatte. Bereits in der Nacht zuvor hatte er offenbar der Frau einen Schlüsselbund mehrmals ins Gesicht geschlagen, so dass sie dadurch Schnittverletzungen davongetragen hatte.

Am Dienstagmittag fing er dann wieder an zu randalieren, wobei er Möbel umwarf und auch die Zimmertüren beschädigte. Nach der Benachrichtigung der Polizei verließ er die Wohnung, wurde jedoch von der Polizei bei einer Fahndung in Dillingen-Diefflen in der Nalbacher Straße festgenommen.

Dort war er zu Fuß in Richtung Dillingen unterwegs. Da er erheblich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen; es erfolgte auch eine Wohnungsverweisung für einige Tage, damit die Frau eine einstweilige Verfügung für eine längerfristige Wohnungsverweisung beim zuständigen Amtsgericht erwirken kann.

Die Frau erlitt Prellungen im Gesicht.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,