Drei verletzte Polizisten auf Rodener Faschingsumzug

Saarlouis. Der Rodener Umzug an Fastnachtsdienstag, zu dessen Begleitung und Sicherung die Polizeiinspektion Saarlouis zehn Beamte eingesetzt hatte, verlief bei guter Stimmung unter den Teilnehmern und Zuschauern ohne besondere Vorkommnisse. Jedoch musste am Rande der Veranstaltung mehrfach aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses eingeschritten werden. So wurden zwischen 15:30 Uhr und 19:00 Uhr drei Männer im Alter von 21, 26 und 34 Jahren nach Randalieren unter Benutzung eines Messers bzw. nach Beteiligung an einer Schlägerei zur Ausnüchterung in polizeilichen Gewahrsam genommen. Gegen den 21-Jährigen bestand zudem ein Haftbefehl. Er wurde nach Vorführung beim Richter am Mittwochmorgen in die JVA Saarbrücken gebracht. Alle drei Männer leisteten bei den gegen sie getroffenen Maßnahmen durch Schlagen mit Fäusten bzw. Spucken Widerstand und verletzten dabei zwei Polizeibeamte und eine Polizeibeamtin leicht. Ein erst 14 Jahre altes Mädchen aus Rehlingen-Siersburg musste aufgrund der von ihr konsumierten Menge Alkohol in ein Saarlouiser Krankenhaus gebracht werden. Die Eltern wurden entsprechend informiert.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,