Frontalcrash auf der L119 – PKW brennt nach Unfall aus

Kirkel-Limbach. Jede Menge Schutzengel waren am Samstagabend gegen 20:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L119 zwischen Limbach und Homburg aktiv.DSC_1319

An der Einmündung L119/L114 wollte die 67jährige Fahrerin eines Kleinwagens von Altstadt kommend nach links in die Landstraße nach Homburg einbiegen. Dabei kollidierte sie mit einem anderen Pkw, der von Limbach kommend ebenfalls in Richtung Homburg unterwegs war. Durch den Zusammenstoß geriet dieser ins Schleudern, prallte gegen einen Baum am Straßenrand und fing sofort Feuer.

Bei Ankunft des Kirkeler Wehrführers stand der Pkw bereits im vorderen Bereich bis zum Armaturenbrett in Vollbrand. Die erste Meldung „Person eingeklemmt“ bestätigte sich glücklicherweise nicht.  Alle vier Insassen im Alter zwischen 19 und 25 Jahren konnten sich bereits selbst befreien. Einsatzkräfte der Löschbezirke Limbach und Altstadt sicherten die Unfallstelle ab und löschten den Pkw ab. Für die Versorgung der Beteiligten standen drei Rettungswagen, ein Krankenwagen und ein Notarzt des DRK bereit. Alle wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die L119 war für die Dauer der Lösch- und Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Homburg gesperrt. Der Verkehr wurde über Altstadt umgeleitet.

Fotos: Marco Schmeltzer/KFV Saarpfalz e.V.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,