Küchenbrand in Mehrfamilienhaus in Saarbrücken-Malstatt

Saarbrücken. Am Dienstag, 10.02.15, kam es gegen 14:40 Uhr zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Steinstraße in Saarbrücken-Malstatt. Brandursache war ein mit Öl gefüllter Kochtopf, welcher auf dem Herd vergessen wurde. Die 24-jährige Wohnungsinhaberin konnte sich mit ihren beiden Kindern (3 Jahre und 4 Monate alt) zu einem Nachbarn retten, welcher zunächst versuchte das Feuer selbst zu löschen. Dies gelang jedoch nicht. Alle Bewohner des Hauses konnten in der Folge das Haus verlassen. Der 35-jährige “Ersthelfer” wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung, die beiden Kinder wurden vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein Saarbrücker Krankenhaus eingeliefert. Weitere Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt.

Das Feuer konnte vor einem Übergreifen auf andere Wohnungsteile gelöscht werden. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens können bislang keine Angaben gemacht werden.

Für den Zeitraum der Löscharbeiten wurde die Steinstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,