Kurioser Verkehrsunfall mit verletztem Fußgänger

Neunkirchen. Am 10.02.2015 gegen 16:40 ereignete sich auf dem Parkplatz des Kauflandes in Neunkirchen ein Verkehrsunfall mit einem Fußgänger.

Dem Unfall ging eine Auseinandersetzung zwischen einer Spendensammlerin und einer Mitarbeiterin des Kauflandes voraus.

Hierbei sprach die Mitarbeiterin die Spendensammlerin an, um sie aufzufordern das Gelände zu verlassen, woraufhin diese mit einem Klemmbrett auf die Mitarbeiterin einschlug.
Plötzlich fuhr ein dunkler Opel mit quietschenden Reifen vor, um die Spendensammlerin einzuladen. Bei dem Versuch zu flüchten, fuhren sie einen Passanten an. Ohne anzuhalten fuhren sie daraufhin jedoch weiter.
Das Fahrzeug konnte kurze Zeit später von Polizeibeamten gestellt werden. Sowohl gegen den Fahrer des Pkw, als auch gegen die Spendensammlerin werden mehrere Strafanzeigen gefertigt. Den Führerschein musste der Fahrer zudem bei der Polizei zurücklassen.
Der 20-Jährige Passant wurde bei dem Unfall leicht im Bereich des Knies verletzt und musste ärztlich versorgt werden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,