Mega-Baum zertrümmert Wohnhaus bei Blieskastel

Bierbach. Am späten Donnerstagabend, 5. Februar, gegen 22.10 Uhr wurde die Feuerwehr Blieskastel zu einem umgestürzten Baum in Bierbach alarmiert. Der Baum war offenbar durch eine starke Windböe entwurzelt und auf ein Hausdach gefallen.DSC_0022

Auf Anweisung der Blieskasteler Wehrführung wurde zunächst die Saarpfalz-Straße in Richtung Wörschweiler komplett für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr gesperrt. Bei der anschließenden Erkundung konnten schnell weitere Gefahrenquellen für die Rettungskräfte ausgemacht werden. So konnte weiterer Baumbruch durch umliegende, ebenfalls beschädigte Bäume nicht ausgeschlossen werden. Auch Stromschläge durch die defekte Oberleitung waren, so Wehrführer Michael Nehlig, nicht auszuschließen.

Da der Baum stabil auf einer Gebäudeecke und dem Dach auflag, ging von ihm keine weitere Gefahr aus. Die risikoreiche Beseitigung wurde von einer Fachfirma für Problemfällungen übernommen.

Durch den rund 30 Meter langen und über einen Meter starken Baum wurde das Gebäude erheblich beschädigt. Die genaue Schadenshöhe sei bisher unklar. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Für die 20 Kameraden aus den Löschbezirken Bierbach und Blieskastel-Mitte war die Hilfeleistung nach rund 30 Minuten beendet.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,