Polizei nimmt 18-jährigen Einbrecher aus Namborn fest

St. Wendel. Nachdem es bereits im Dezember des vergangenen Jahres der St. Wendeler Polizei gelungen ist, einem 19-jährigen Einbrecher aus einem Namborner Ortsteil das Handwerk zu legen, konnten die Ermittler des Kriminaldienstes in St. Wendel nun nach umfangreichen Ermittlungen einen weiteren 18-jährigen Einbrecher, der aus dem gleichen Namborner Ortsteil stammt, überführen und dingfest machen.

Nachdem das Amtsgericht St. Wendel Haftbefehl gegen den 18-jährigen Arbeitslosen erlassen hatte, wurde dieser am gestrigen Tag durch Kriminalbeamte in der Gemeinde Freisen festgenommen, vor dem Amtsgericht in St. Wendel vorgeführt und anschließend in die JVA Ottweiler verbracht.

Dem 18-jährigen, der zuletzt ohne festen Wohnsitz war, werden zahlreiche Einbruchsdiebstähle in Vereinsheime und Gaststätten, insbesondere in der Gemeinde Namborn, zur Last gelegt. Teilweise soll er diese Einbruchsdiebstähle gemeinsam mit dem bereits seit Dezember in der JVA Ottweiler inhaftierten 19-jährigen und weiteren Mittätern begangen haben. Bei den Einbrüchen wurden neben Geld und Gerätschaften aller Art auch Essens- und Getränkewaren entwendet.

Neben den Einbruchsdiebstählen werden dem 18-jährigen zudem zahlreiche Verkehrsdelikte wie Fahren ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht vorgeworfen. So hatte er sich Anfang Oktober 2014 eine wilde Verfolgungsjagd mit der St. Wendeler Polizei geliefert.

Die Ermittlungen dauern an.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,