Überladener Holzlaster ruft Polizei auf den Plan

Saarbrücken. Polizeibeamte des Verkehrsdienstes Mitte stoppten am Montagmorgen (09.02.2015) auf dem Rastplatz Kutzhof einen deutlich überladenen Holztransporter. Dem Fahrer und dem verantwortlichen Spediteur drohen Bußgelder.

Die Polizisten waren auf den französischen Sattelzug aufmerksam geworden, als dieser eine Steigung auf der BAB 8 in Fahrtrichtung Saarlouis in Höhe Merchweiler deutlich langsamer als andere Lkw erklomm.
Bei einer anschließenden Kontrolle auf dem Rastplatz Kutzhof stellte sich heraus, dass der 50-jährige Fahrer im französischen Phalsbourg Holz geladen hatte und damit zu einer Holzverarbeitungsfirma in Heusweiler unterwegs war.
Eine Verwiegung auf der Schwerlastwage des genannten Betriebs ergab für das Gespann ein Gesamtgewicht von 52 Tonnen. Zulässig gewesen wären maximal 40 Tonnen.
Sowohl gegen den französischen Fahrer, als auch gegen den verantwortlichen Spediteur wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Zur Sicherung des Verfahrens musste der Fahrer einen Geldbetrag in Höhe von 500 Euro hinterlegen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,