Wintereinbruch sorgt für Schneechaos im Saarland

Saarland. Starke Schneefälle haben am Wochenende erneut für Schneechaos im Saarland gesorgt. Dabei blockierten nicht nur die zahlreichen Sommerreifen-Fahrer den Verkehrsfluss, sondern es ereigneten sich auch zahlreiche Verkehrsunfälle.

In Riegelsberg krachte ein betrunkener Fahrzeugführer auf schneeglatter Fahrbahn in eine Gartenmauer und flüchtete. Ein aufmerksamer Nachbar notierte das Kennzeichen und überführte den Unfallflüchtigen.

Auf der B269n bei Saarlouis scheiterten zahlreiche Fahrer an der verschneiten Steigung. Ein französisches Fahrzeug mit Sommerreifen konnte mit der Hilfe der Fahrzeuginsassen die Auffahrt schließlich doch bewältigen. Nur wenige Meter weiter rutschte eine Mercedesfahrerin, ebenfalls wegen fehlender Winterbereifung, auf eine Leitplanke auf. Hier konnte nur noch ein Abschleppfahrzeug aus der Patsche helfen.

Neben festgefahrenen und querstehenden Lastkraftwagen legte die Polizei besonderes Augenmerk auf präventive Maßnahmen. Frühzeitige Verkehrswarnungen sollten die Verkehrsteilnehmer zu angepasster Fahrweise bewegen. Nicht schlecht staunten die Beamten daher, als bei einer Unfallaufnahme in einem Kreisverkehr, ein BMW-Fahrer unbeirrt durch die Unfallstelle driftete und dabei sowohl die Polizisten als auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdete.

Wegen vermehrter Schneebruchgefahr mussten vielerorts ganze Bundesstraßen vollgesperrt werden. Die weitläufige Aufgabe der Feuerwehr war dabei das beseitigen von Bäumen und Unfallstellen.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,