Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der A6 bei Limbach

Limbach / A6. Am Donnerstagmittag, 12. Februar, ereignete sich auf der Überleitung zur Autobahn 6 auf dem Autobahnkreuz Neunkirchen bei Limbach ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Eine 52-jährige Fahrzeugführerin aus Birkenfeld war, von der A8 kommend, in der Überleitung zur A6 in Fahrtrichtung Saarbrücken unterwegs, als sie auf dem Beschleunigungsstreifen ein herannahendes Fahrzeug übersah und das Lenkrad verriss. In Folge dessen verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihren Opel Tigra, krachte frontal in die rechte Schutzleitplanke und kam quer zur Richtungsfahrbahn zum Stehen. Beide Fahrzeuginsassen, darunter auch die 28-jährige Tochter der Fahrerin, konnten sich selbst aus ihrem Fahrzeugwrack befreien.

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurden beide in nahegelegene Krankenhäuser verbracht. Am Unfallfahrzeug entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Während der Bergungsmaßnahmen musste der Beschleunigungsstreifen teilweise gesperrt werden. Größere Verkehrsbehinderungen blieben jedoch aus.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,