4 Verletzte nach Kohlenmonoxidaustritt in Lagerhalle bei St. Ingbert

St. Ingbert. Am Montagmittag, 2. März, wurde der DRK-Rettungswagen St. Ingbert zu einem Notfall in einer Produktionshalle in St. Ingbert alarmiert.

Beim Betreten der Lagerhalle löst der CO-Melder der Rettungswagenbesatzung aus – Großalarm.

Insgesamt mussten vier Arbeiter versorgt und ins Krankenhaus verbracht werden. Die Feuerwehr St. Ingbert lüftete die Halle.

Als Ursache für die Vergiftung kommen zwei defekte Erdgas-Stapler in Betracht. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,