Ausweichmanöver endet in Crash auf der A620 bei Völklingen

Völklingen. Ein 56-jähriger Mann aus Saarbrücken, der spätere Geschädigte, befuhr am Mittwoch gegen 12:40 Uhr mit seinem Ford Kuga die BAB 620 von Saarbrücken aus kommend in Fahrtrichtung Saarlouis. In Höhe der Anschlussstelle (AS) Wehrden befährt er die linke Fahrspur der an dieser Stelle zweispurigen Fahrbahn, um anderen Verkehrsteilnehmern ein problemloses Auffahren über die AS Wehrden zu ermöglichen.

Ein bislang Unbekannter, welcher erst kurz zuvor über die AS Wehrden auf die BAB 620 aufgefahren ist, befährt die rechte Fahrspur mit deutlich geringerer Geschwindigkeit. 200m nach der AS Wehrden befindet sich der Ford Kuga immer noch auf der linken Fahrspur, um die rechtsfahrenden Fahrzeuge zu überholen. Als er sich wenige Meter hinter dem auf der rechten Fahrbahn fahrenden unbekannten Fahrzeug befindet, zieht dieser mit seinem Pkw unvermittelt auf die linke Fahrspur. Um eine drohende Kollision zu verhindern, führt der 56-jährige eine Gefahrenbremsung durch und steuert gleichzeitig ruckartig nach rechts, um über den rechten Fahrstreifen auszuweichen. Dabei verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidiert mit der Beifahrerseite mit der rechten Leitplanke. Durch die Kollision dreht sich der Ford Kuga um 180 und wird unkontrolliert zurück über die Fahrbahn geschleudert, wo es nach weiteren 50m zur Kollision zwischen Beifahrerseite und Mittelleitplanke kommt. Dort rutscht das Fahrzeug weitere 10m an der Leitplanke entlang und kommt mit dem Heck in Fahrtrichtung Saarlouis parallel zur Leitplanke zum Stehen. Durch Trümmerteile, welche auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurden, wird ein dort fahrender Dacia Logy beschädigt.

Der unbekannte Unfallverursacher flüchtet von der Örtlichkeit in Fahrtrichtung Saarlouis.

Der Ford Kuga ist nicht mehr fahrfähig. Insgesamt werden 6 Leitplanken-Elemente beschädigt. Zu einem Personenschaden kam es nicht.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898/2020 zu melden.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,