Autobahnkreuze Saarbrücken durch LKW Unfall stundenlang blockiert

Sulzbach. Am 17.03.2015, gegen 10:30 Uhr, ereignete sich am Autobahnkreuz Saarbrücken ein spektakulärer Verkehrsunfall. Ein aus Trier kommender Sattelzug befuhr die A 1 und wollte auf die A 8 in Richtung Neunkirchen wechseln.1.jpg

Der Fahrer, ein 50jähriger Mann aus Trier, verlor in der dortigen scharfen Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen LKW. Dieser stürzte um, wobei der Fahrer sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde von Rettungskräften aus seinem LKW geborgen und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

Aus dem LKW trat eine bisher noch nicht festgestellte Menge Dieselkraftstoff aus. Dieser gelangte in die Kanalisation und führte zu einer Verschmutzung der Merch.

Die Bergung des mit Paletten beladenen Sattelaufliegers war sehr zeitaufwendig und führte zur stundenlangen Sperrung dieses Astes des Autobahnkreuzes. Diese ist zur Zeit noch nicht aufgehoben.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Schaden der deutlich über 100.000 € liegen dürfte.

In die Maßnahmen waren neben den Polizeiinspektionen Sulzbach, Köllertal und Illingen auch Spezialkräfte der zentralen verkehrspolizeilichen Dienste, Rettungdienste, Rettungshubschrauben, Feuerwehr Illingen, als auch die Straßen- und Autobahnmeisterei eingebunden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,