Brand in Flüchtlingsunterkunft bei Nalbach

Nalbach. Bei einem Wohnhausbrand in Nalbach war am vergangenen Samstag, 14. März, hoher Sachschaden entstanden. Wie die Polizei mitteilte, war in der Flüchtlingsunterkunft ein Feuer im Dachgeschoss ausgebrochen.

Löschversuche der Anwohner blieben erfolglos. Dennoch verhinderten die installierten Rauchmelder zumindest Personenschäden. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr war das Schadensfeuer schnell gelöscht.

Nach eineinhalb Stunden war der Einsatz für die Kräfte von Polizei, Feuerwehr und DRK-Rettung beendet.

Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt an einem Radiowecker. Fremdverschulden wurde ausgeschlossen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10000 €. Personen wurden nicht verletzt.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,