Ehrliche Finderin bringt Geldbeutel mit 800 Euro zur Polizei

Am Samstagabend kurz vor Mitternacht wollte sich ein angetrunkener 58-jähriger aus Saarbrücken-Burbach an einer Tankstelle in Burbach unbedingt noch etwas Trinkbares besorgen. Die Eingangstüre zum Verkaufsraum war jedoch aufgrund der Uhrzeit bereits verschlossen. Der 58-jährige konnte das jedoch nicht verstehen und trat mehrmals gegen Tür, damit diese geöffnet wird. Daraufhin verständigte der Kassierer die Polizei, die dem angetrunkenen Mann höflich aber bestimmt klar machte, dass der Shop um diese Uhrzeit geschlosen habe. Der Mann zeigte sich einsichtig und trat den Nachhauseweg an.

Am nächsten Tag erscheint auf der Wache der Polizei in Burbach eine Frau aus dem lothringischen Alsting und übergibt den Beamten einen von ihr in Burbach aufgefundenen Geldbeutel mit 800.-€ Bargeld darin. Ausser dem Bargeld befanden sich auch etliche Ausweispapiere in der Geldbörse ausgestellt auf den 58-jährigen, wecher am Vorabend an der Tankstelle sich was zu Trinken besorgen wollte.

Der 58-jährige war durch den Anruf der Polizei sehr erleichtert. Er habe am Vorabend eine Zechtour unternommen und müsse auf dem Heimweg wohl seinen Geldbeutel verloren haben.

Er versicherte den Beamten, dass er sich auf jeden Fall bei der ehrlichen Finderin bedanken und ihr einen Finderlohn zukommen lassen werde.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,