Einbrüche in Homburg und Bexbach – Diebesgut teilweise verstreut auf Feldweg aufgefunden

Viel Lärm dürften Einbrecher verursacht haben, als sie zwischen Dienstag und Freitag (25.02.-27.02.2015)  mit einem Hammer und einem Hebelwerkzeug die rückwärtige Kellertür eines Hauses in der Siemensstraße in Bexbach  eingeschlagen und aufgehebelt haben.

Teile des Diebesgutes wurden am Freitagmorgen an einem Feldweg Richtung Niederbexbach aufgefunden.

Ebenfalls am vergangenen Freitag gemeldet wurde ein Einbruchsversuch in ein Haus in der Susannastraße in Bexbach, der in der Nacht zum Mittwoch, 25.02.2015 stattgefunden hat. Hier scheiterten der oder die Diebe jedoch beim Versuch die Hauseingangstüre aufzubrechen.

Während der Tageszeit schlugen Diebe am Freitag, 27.2.15, zwischen 11:00 und 17:00 Uhr,  mit einem Hammer eine Scheibe des „Saarländischen Bergbaumuseums Bexbach“ in der Niederbexbacher Straße ein.

Aus dem leerstehenden Gebäude fiel ihnen lediglich eine wertlose Taschenlampe in die Hände.

In der Nacht zum Freitag wurde mit einem Stein ein rückwärtiges Fenster eines Hauses in der Straße „Zum Lappentascher Hof“ eingeworfen und sämtliche Räume durchsucht. Entwendet wurde nichts.

Am Sonntagabend (01.03.2015)  versuchten Diebe erfolglos die Haupteingangstür zu einer Apotheke in der Eisenbahnstraße in Nähe des Homburger Bahnhofs aufzudrücken.

Dadurch wurde der Einbruchsalarm ausgelöst.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Homburg unter der Tel. 06841-1060 entgegen

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,