Filmreife Verfolgungsjagd mit zerstörtem Streifenwagen bei Heusweiler

Heusweiler. Am Mittwoch, dem 18.03.15, gegen 21:40 Uhr, führte ein Kommando des Zentralen Verkehrsdienstes eine Verkehrsüberwachungsmaßnahme in Heusweiler, Verteilerkreis Illinger Straße, durch. Hierbei wurden sie auf einen roten Audi 80 aufmerksam, welcher die Saarbrücker Straße aus Richtung Lebach kommend in Richtung Riegelsberg mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit befuhr. Durch das Kommando des Verkehrsdienstes wurde beabsichtigt dieses Fahrzeug einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Auf Anhaltezeichen wurde von dem Audi Fahrer jedoch nicht reagiert. Stattdessen erhöhte dieser sein Tempo im innerörtlichen Bereich auf ca. 120 km/h.

Als man sich einer Baustelle näherte und die dortige Baustellenampel Rotlicht zeigte, scherte der Audi nach links in den unmittelbaren und abgebarkten Baustellenbereich ein, rammte hier diverse Warnbarken und kollidierte  wenig später mit zwei Blumenkübel eines Privatanwesens, sowie mit der Schaufel eines abgestellten Baggers. Das verfolgende Funkstreifenfahrzeug überfuhr eine Warnbake, kollidierte ebenso mit den Bruchteilen der Blumenkübel und rechtsseitig mit dem Bagger. Hierbei wurde der linke vordere Reifen zerstört und der Streifenwagen rechtsseitig stark beschädigt. Während dieser Verfolgung kam es zu Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer, welche die Baustelle bei “Grünlicht” passieren wollten.

Als kurze Zeit später der Funkstreifenwagen den Audi überholen wollte, wurde er von dem Audi abgedrängt und es kam zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen.

Die Verfolgung musste schließlich im Bereich Saarbrücker Straße / Bergstraße, Riegelsberg, wegen des defekten Reifens ab Streifenwagen abgebrochen werden. Beide Insassen des Streifenwagens blieben unverletzt.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte der geflüchtete Audi in der Güchenbacher Straße in Riegelsberg kurze Zeit später festgestellt werden. Der männliche Fahrzeugführer konnte nicht mehr angetroffen werden. Eine Überprüfung ergab, dass der Audi im Dezember 2014 wegen fehlendem Versicherungsschutz zwangsentstempelt wurde. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen wurden im April 2014 entwendet.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 12000,–Euro.

Die Polizei Heusweiler, Tel. 06806/9100,  sucht evtl. Geschädigte und Zeugen des Vorfalls.

[symple_accordion title=”Hinweis”]
[symple_accordion_section]
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
[/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,