Fußgänger von Auto erfasst – Lebensgefahr

St.Ingbert. Am 18.03.2015 hat sich auf der L 111 zwischen St. Ingbert und Hassel ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Ein 76-jähriger Fußgänger war zu Fuß auf der L 111 unterwegs. Ein in Richtung Hassel fahrender 27-jähriger PKW-Fahrer sah den dunkel gekleideten Fußgänger zu spät und erfasste diesen trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung. Der Fußgänger wurde auf den PKW aufgeladen und hierbei schwer verletzt.1.jpg

Warum der Fußgänger auf der Fahrbahn lief und nicht auf dem direkt daneben befindlichen Fußgängerweg ist bislang noch nicht geklärt.

Vor Ort befindliche (z.T. jugendliche) Ersthelfer mussten durch Notfallseelsorger betreut werden. Die L 111 war für ca. 3 Stunden voll gesperrt.

Ein Gutachter wurde zur Unfallrekonstruktion hinzugezogen. Der Fahrer des PKW erlitt einen schweren Schock und wurde in ein Krankenhaus verbracht.

Der Fußgänger schwebt derzeit in Lebensgefahr.

 Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum vorliegenden Sachverhalt machen können, sich an die Polizeiinspektion St. Ingbert unter der Telefonnummer 06894-1090 zu wenden.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,