Gasgeruch ruft Feuerwehr und Polizei in Wiebelskirchen auf den Plan

Neunkirchen. Am Dienstag, den 24.03.2015 meldet eine Anwohnerin des „Thüringer Weg“ in Wiebelskirchen Gasgeruch in ihrer Straße.

Umgehend wurden die zuständige Feuerwehr und die Polizei alarmiert.

Während durch die Feuerwehr, bei Eintreffen der Polizei, bereits eine Überprüfung mittels Messgerät lief, wurde der zuständige Energieversorger (KEW) verständigt.

Zurzeit ist die KEW mit Instandsetzungsarbeiten von Gasleitungen in diesem Bereich beschäftigt. Um eine mögliche Schadstelle im Baustellenbereich ausschließen zu können, wurde der gesamte Gefahrenbereich durch Mitarbeiter der KEW überprüft.

Ergebnis des Einsatzes war, dass keine Gefahr für die Anwohner bestand und besteht. Die KEW versicherte, dass Instandsetzungsarbeiten an Versorgungsleitungen mit höchster Sorgfalt und unter Beachtung strenger Sicherheitsvorschriften durchgeführt werden.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,