Hoher Sachschaden bei Kellerbrand in Dudweiler

Dudweiler. Am Morgen des 20.03. ging über Notruf bei der Polizei die Mitteilung ein, dass es in Dudweiler in der Gehlenbergstraße im Keller brennen würde. Sofort suchten Polizei und Feuerwehr die Örtlichkeit auf.

Die 62 – jährige Hauseigentümerin war durch das Auslösen des Brandmelders im Keller auf das Feuer aufmerksam geworden. Bei einer Nachschau stellte sie starke Rauchentwicklung in einem Arbeitsraum fest.

Die Frau schloss die Tür, setzte den Notruf ab, stellte den Strom im gesamten Haus ab und verließ das Gebäude. Weitere Personen waren nicht im Anwesen. Die Feuerwehr Dudweiler und die Berufsfeuerwehr Saarbrücken erschienen mit insgesamt 3 Löschzügen vor Ort.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Die Hauseigentümerin wurde vorsorglich wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht.

Nach ersten Erkenntnissen ist der Brand vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Der Schaden wird auf ca. 10000.–€ geschätzt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Fotos: Polizei

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,