International gesuchter Betrüger in Kroatien festgenommen

Saarbrücken. Beamte des Dezernats für Zielfahndung des Landespolizeipräsidiums spürten den 57 Jahre alten Mann aus Saarbrücken in Kroatien auf. Am gestrigen Donnerstag (05.03.2015) wurde er nach Deutschland überführt und sitzt seither in der JVA Saarbrücken in Untersuchungshaft.

Seit November 2014 versuchten die Zielfahnder, den mit U-Haftbefehlen des Amts- und des Landgerichts Saarbrücken wegen gewerbsmäßigem Betrug und Urkundenfälschung international Gesuchten ausfindig zu machen. In Zusammenarbeit mit dem BKA und Interpol Zagreb konnte der Aufenthaltsort des Mannes am 23.02.2015 schließlich in der Nähe der kroatischen Stadt Split ausgemacht werden; den kroatischen Behörden gelang daraufhin die Festnahme.

Nachdem das zuständige Gericht der Auslieferung zugestimmt hatte, überführten ihn die saarländischen Beamten am gestrigen Donnerstag (05.03.2015) von Split aus über Frankfurt nach Saarbrücken, wo er noch am gleichen Abend nach Verkündung der Haftbefehle in die Justizvollzugsanstalt verbracht wurde.

Dem Mann werden gewerbsmäßige Betrügereien vorgeworfen, weil er unter anderem Fahrzeuge übers Internet zum Verkauf angeboten, trotz Anzahlung durch die Käufer jedoch nicht ausgeliefert hatte. Den getäuschten Käufern entstand ein finanzieller Schaden von insgesamt etwa 20.000 Euro. Außerdem soll der Mann Schreiben über die ordnungsgemäße Einfuhr eines aus dem Ausland stammenden und zum Verkauf angebotenen Fahrzeuges gefälscht haben.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,