Landrat Udo Recktenwald zeichnet vier verdiente Helfer von THW und DRK aus

St. Wendel. Im Rahmen eines Empfangs für die Hilfskräfte des Technischen Hilfswerks (THW) des Ortsverbandes St. Wendel hat der St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald am Donnerstag, 5. März 2015, vier verdiente Helfer geehrt und ausgezeichnet. Beispielhaft für die rund 100 Angehörigen des St. Wendeler THW wurden im historischen Sitzungssaal des Landkreises zwei Helferzeichen in Gold, ein Helferzeichen in Gold mit Kranz sowie eine THW-Plakette für Gönner und Förderer des THW verliehen.

Die folgenden Personen wurden ausgezeichnet:
– Christian Dhum, Gruppenführer der Bergungsgruppe 1

THW-Helferzeichen in Gold mit Kranz

Christian Dhum trägt mit seinem hohen Engagement dazu bei, dass der THW-Ortsverband St. Wendel sowohl den Helferinnen und Helfern eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung bieten kann, also auch durch seine Initiierung das Einsatzoptionen-Spektrum erweitert.

Christian Dhum organisiert seit vielen Jahren als Gruppenführer der Bergungsgruppe 1 mit einer hohen Investition von Zeit anspruchsvolle und interessante Ausbildungen. Diese Ausbildungen sind für den Ortsverband unerlässlich, um die hohe Motivation der Helferschaft zu erhalten und auch sinnvoll auf das Einsatzgeschehen vorzubereiten. Zusätzlich hat Christian Dhum eine Höhensicherungsgruppe im ins Leben gerufen, um mit den Mitteln des THW ein sicheres und optimales Arbeiten in diesen Bereichen zu gewährleisten. Durch die angestrebte Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen in diesem Bereich hat Christian Dhum einen großen Anteil daran, die Zusammenarbeit beispielsweise mit der Feuerwehr zu verbessern. Durch seine Kompetenzen im Bereich „Arbeiten mit der Motorsäge“ unterstützt er als Ausbilder die Bereichsausbildung Motorsägen im Geschäftsführerbereich Merzig und trägt so dazu bei, dass die Helferinnen und Helfer im Geschäftsführerbereich Merzig den sicheren Umgang mit der Motorsäge erlernen. Christian Dhum ist seit 1990 Mitglied beim THW.

– Christian Meyer, Fachhelfer in der Fachgruppe Räumen

THW-Helferzeichen in Gold

Christian Meyer ist durch sein weit überdurchschnittliches Engagement sowie als Kraftfahrer des Bergungsräumgeräts (Radlader) in der Fachgruppe Räumen ein starker Ehrenamtler und somit ein Vorbild im Ortsverband St. Wendel. Mit seinem technischen Verständnis unterstützt er seit bereits mehr als sieben Jahren beispielsweise bei der Wartung, Reparatur und Instandsetzung des Bergungsräumgerätes. Sein Können hat Christian Meyer bei vielen Einsätzen auf örtlicher Ebene sowie beim Hochwasser im Jahr 2013 in Ostdeutschland unter Beweis gestellt. Er trägt somit dazu bei, dass der Ortsverband St. Wendel mit seiner Fachgruppe Räumen von den befreundeten Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben als kompetente und zuverlässige Hilfsorganisation wahrgenommen wird. Seine in den letzten Jahren geleisteten Stunden gehen weit über das normale Maß hinaus.
– Daniel Kraß, Gruppenführer der Bergungsgruppe 2

THW-Helferzeichen in Gold

Daniel Kraß zeigt seit seinem Eintritt im Jahre 2003 stets ein überdurchschnittliches Engagement. Im Jahr 2009 übernahm er die Funktion des Truppführers der Bergungsgruppe 1 und konnte sein Wissen und Können bei der Durchführung vieler Übungen, Ausbildungsveranstaltungen und Einsätzen unter Beweis stellen. In seiner Funktion als Helfersprecher ist Daniel Kraß stets für die Belange der Helferinnen und Helfer zur Stelle und wird für seine offenen Ohren und Augen von den Kameraden sehr geschätzt. Darüber hinaus unterstützt Daniel Kraß die Bereichsausbildungen Motorsäge mit seinem hohen Fachwissen und trägt dazu bei, dass die Ausbildungen auf einem hohen Niveau durchgeführt werden können. Seit rund einem Jahr hat er die Funktion des Gruppenführers in der Bergungsgruppe 2 inne und trägt somit Verantwortung für viele Helfer. Und das nicht nur bei den wöchentlichen Ausbildungsstunden, sondern vor allem während des Einsatzgeschehens.

Martin König, Deutsches Rotes Kreuz

THW-PLAKETTE

Martin König ist seit vielen Jahren eng mit dem THW-Ortsverband St. Wendel verbunden. Und das nicht nur als Mitglied der Helfervereinigung, sondern auch als Ausbilder des Deutschen Roten Kreuzes und vor allem als Kamerad mit Rat und Tat.

Martin König leitet seit vielen Jahren unentgeltlich Ausbildungen im Bereich der Ersten-Hilfe für die Helferanwärter der Grundausbildung sowie die Auffrischung des Wissens für aktive Einsatzkräfte. Dies unterstrich er nicht zuletzt mit der Spende von Sanitätsrucksäcken.

Damit ist Martin König ein ganz besonderer und vorbildlicher Förderer und Freund des THW in St. Wendel und somit ein Stück weit am Erfolg des St. Wendeler THW-Ortsverbandes beteiligt. „Diese Art von Zusammenarbeit und gemeinsamer Optimierung für die Hilfe am Nächsten ist beispielhaft und ganz in unserem Sinne“, sagt Markus Tröster, Ortsbeauftragter des St. Wendeler THW.

Martin König trat 1973 dem DRK-Ortverein St. Wendel bei. Von 2008 bis 2015 war er stellvertretender Gruppenleiter, in den Jahren 2012 und 2013 Bereitschaftsleiter und ist heute Pressereferent und Schriftführer. Beim DRK-Kreisverband leitet er unter anderem Ausbildungen für die Bereiche Erste-Hilfe und Frühdefibrillation.

Fotos: THW-St. Wendel

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,