Polizei beendet kuriosen Diebeszug eines 18 Jährigen in Ottweiler

Ottweiler. Gegen 06:30 wurden Beamte der PI Neunkirchen vom einem 46 Jährigen Zeugen alarmiert, dass in sein Anwesen eingebrochen worden war. Umgehend fuhren 2 Streifenwagen nach Ottweiler zur Adresse des Mitteilers. Dieser erklärte, dass er gegen 06:00 Uhr nach Hause gekommen war. Da er noch etwas zu erledigen hatte, ließ er für einen kurzen Moment die Haustür offen stehen.

Dies nutzte der 18 jährige Täter, um unbemerkt in das Anwesen zu gelangen. Als sich der Mitteiler im Bad befand, bemerkte er wie eine ihm unbekannte männliche Person das Anwesen verlassen wollte. Er sprach diese an und stellte fest, dass der junge Mann einen verwirrten Eindruck machte. Auf Verlangen händigte der Täter kurioserweise seinen Personalausweis aus. Im Anschluss, als der Zeuge die Polizei verständigte, konnte der Täter unbemerkt flüchten. Auf der Flucht verlor er zwei Küchenmesser, die er aus einem Messerblock in der Küche des Geschädigten entwendet hatte.

Eine weitere Zeugin hatte beobachtet, wie die männliche Person in eine Arztpraxis in der Wilhelm-Heinrich-Straße einbrach. Er hatte gewaltsam ein Fenster geöffnet und stieg ein. In der Praxis durchwühlte er Schränke und Schubladen. Bislang ist nicht abschließend geklärt, ob etwas entwendet wurde.

Gegen 08:30 Uhr meldete sich erneut ein Anwohner aus Ottweiler und teilte mit, dass ein junger Mann im Bereich „Etzwies“ um die Häuser schleiche. Die erneute Mitteilung ließ die Beamten hellhörig werden, da die Beschreibung auf den Täter aus den Morgenstunden zutraf. Erneut suchte man mit 2 Streifenwagen den Bereich Ottweiler auf.

Der Tatverdächtige konnte nur mit einem T-Shirt und leichten Schuhen bekleidet im rückwärtigen Bereich des Anwesens vom Mitteiler angetroffen werden. Schnell erhärtete sich der Verdacht einer Drogenbeeinflussung.

Der 18 jährige Tatverdächtige wurde im Anschluss zur Dienststelle gebracht und musste sich einer Blutprobe unterziehen.

Den zum Tatzeitpunkt erheblich berauschten Mann, der zweifelsfrei als Täter identifiziert werden konnte, erwartet nun eine ganze Reihe an Strafverfahren.

 

[symple_accordion title=”Hinweis”]
[symple_accordion_section]
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
[/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,