Versuchter Tankgeld-Betrug in Mandelbachtal

Mandelbachtal. Am Montagnachmittag, 16. März gegen 13:15 Uhr wurde auf der L107, kurz hinter Ortsausgang Eschringen, Fahrtrichtung Ormesheim, ein Autofahrer von einer männlichen Person angehalten. Die Person, Ausländer, ca. 40 Jahre alt, gut gekleidet, welche mit einem dunkelblauen Daimler-Benz, S-Klasse, unterwegs war, täuschte eine Notfallsituation vor. Er gab an, dass der Tank seines Fahrzeugs leer sei und er auch kein Geld zum Tanken habe. Er bat den Autofahrer um Bargeld und bot diesem dann als Pfand einen goldfarbenen, offensichtlich wertlosen Ring an.

Der Autofahrer ist jedoch, nachdem in der Zeitung bereits mehrfach vor solchen Betrügereien gewarnt wurde, nicht auf die Sache eingegangen und verließ die Örtlichkeit.

Wenig später hat der Zeuge den besagten Mercedes, welcher mit 2 Personen besetzt war, erneut in Ormesheim, Adenauerstraße, festgestellt. Der gleiche Mann sei in Höhe des Parkplatzes der dortigen Volksbank mit einem weiteren Autofahrer im Gespräch gewesen. Nach seinen Beobachtungen ist es dort zu einem „Geschäftsabschluss“ gekommen.

Besagter Autofahrer sowie weitere Geschädigte werden dringend gebeten, sich bei der Polizei Blieskastel unter Tel. 06842-9270, zu melden.

[symple_accordion title=”Hinweis”]
[symple_accordion_section]
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
[/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,