Vorgetäuschter Kellerbrand sorgt für Großeinsatz in Merchweiler

Merchweiler. Eine 36-jährige in Neunkirchen wohnende Frau steht im dringenden Tatverdacht, am 14.3.2015, gegen 21.30 Uhr, absichtlich den Notruf 112 gewählt zu haben, um bei der Rettungsleitstelle einen Kellerbrand in einem Anwesen der Quierschieder Straße, Merchweiler,  vorzutäuschen.

Dadurch wurde ein Feuerwehreinsatz mit ca. 60 Mann und 6 Fahrzeugen ausgelöst. Weiterhin waren 2 Rettungsfahrzeuge und 1 Einsatzfahrzeug der Polizei im Einsatz.

Die Frau erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Missbrauches von Notrufeinrichtungen.

[symple_accordion title=”Hinweis”]
[symple_accordion_section]
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
[/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,