Zeugenaufruf nach Auseinandersetzung zwischen Hundehaltern in Saarbrücken

Saarbrücken. Am 17.02.2015, zwischen 17:00 Uhr und 17:15 Uhr, beobachtete ein Zeuge im Bereich des Haupteinganges zum Friedhof „St. Johann“ in Saarbrücken eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern und einer Frau, die offensichtlich wegen der mitgeführten Hunde in Streit geraten waren. Einer der Männer riss einen Hund hoch, schleuderte ihn aus Schulterhöhe auf den Boden und entfernte sich anschließend zusammen mit dem anderen Mann und ihren zwei Hunden von der Örtlichkeit. Als der Zeuge die offensichtlich geschockte Frau ansprach, um sich nach ihrem Befinden zu erkundigen, sagte diese, dass sie von einem der Männer tätlich angegriffen worden sei, nachdem sie beide aufgefordert hatte, ihre freilaufenden Hunde anzuleinen. Anschließend habe der gleiche Mann ihren Hund gepackt und auf den Boden geschleudert.

Die an der Auseinandersetzung beteiligten Personen sind der Polizei bislang nicht bekannt und werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Auch weitere Zeugen des Vorfalls melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter der Telefonnummer 0681/9321 – 230 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,