Geschwindigkeitskontrolle auf der B 269 bei Lisdorf

Saarbrücken. Am gestrigen Dienstag, 28. April, führten Beamte des Verkehrsdienstes West des Landespolizeipräsidiums zwischen 10:30 Uhr und 12:00 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B 269 (neu) in Höhe Lisdorf, in Fahrtrichtung Bous durch.  Die Polizei beobachtet in diesem Bereich vermehrt Unfälle, auch unter Beteiligung von Wild.

An der Kontrollörtlichkeit ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf  70 km/h beschränkt.

Bei der Kontrolle waren 111 Fahrzeuge so schnell, dass die Fahrer mit einem im Verwarnungsgeldbereich (bis 35,- Euro) rechnen müssen. 60 Fahrzeugführern droht sogar ein Bußgeld; vier davon müssen zusätzlich mit einem Fahrverbot rechnen.

Die gemessene Geschwindigkeit von  133 km/h  bedeuten für den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 440 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein zweimonatiges Fahrverbot.

[symple_accordion title=”Hinweis”]
[symple_accordion_section]
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
[/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,