Kuriose Entdeckung bei Kanalverfilmung

Im Rahmen der Kanalverfilmung eines zukünftig stillgelegten Kanales wurden  Arbeiter in Völklingen-Ludweiler am Freitag, dem 17.04.2015 gegen 14:45 Uhr auf eine ca. 150 cm lange Schlange aufmerksam. Aufgrund des Erscheinungsbildes (circa 150 cm lang, orange Flecken an der Oberseite, schwarze Karos auf der Unterseite, Durchmesser circa 10 cm) war die Schlange keiner heimischen Tierart zuordnen. Deshalb wurde die Polizei informiert.

Von dem Tier konnte ein Lichtbild gefertigt werden, das von einem Schlangenexperten eingesehen wurde. Dieser konnte das Tier zweifelsfrei als importierte, amerikanische Kornnatter identifizieren werden. Diese ist ungiftig, in hiesigen Gewässern heimisch und  steht nicht unter Artenschutz.

Somit bestand keine Gefahr für die Schlange und von ihr geht auch keine Gefahr für Menschen aus. Somit konnte das Tier in dem Kanal belassen werden.

Foto: Symbolbild – amerikanische Kornnatter – CBC

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,