Feuerwehr rettet Patient mit Gelenkmast in Hostenbach

Wadgassen. Schwerstarbeit hatten im wahrsten Sinne des Wortes die Einsatzkräfte am Freitagmittag bei einem medizinischen Notfall in Hostenbach zu leisten. Ein schwergewichtiger Patient – an die 180 Kilo schwer – musste in der Puhlstraße vom Gelenkmast der Feuerwehr Saarlouis durchs Fenster ins Freie transportiert werden, weil ein normaler Transport durch das enge Treppenhaus nicht möglich gewesen wäre.

In einem rund zweistündigen Rettungseinsatz gelang es den Patienten aus dem Haus nach draußen zu befördern und dort mit der Hilfe zahlreicher Einsatzkräfte in den einzigen Schwerlast-Rettungswagen des Saarlandes – er ist in Dillingen stationiert – umzuladen. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hostenbach und Saarlouis mit drei Fahrzeugen, der DRK-Rettungsdienst mit zwei Fahrzeuge und einem Notarzt sowie die Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,